Startseite
 Was machen wir?
 Was haben Sie davon?
  • Institut für Natur & ResonanzForschung
  • NaturheilPraxis
 Kooperation
 Datenschutz
 Impressum
 Literatur
 Rücken und Kreuz
 Stoffwechsel/DarmProbleme
 Forschung
 Infobriefe aktuell
 Auszeichnungen/Preise
 Aktuelles


 

Was haben sie davon?
Die Kombination aus Forschung und praktischen Erfahrungswerten über Zusammenhänge von Stoffwechsel-Resonanzen-Zellen-Wirbelsäule erzielen für jeden Menschen einen unschätzbaren Nutzen.

Neben der heutigen, allgemeinen medizinischen Grundversorgung bieten wir zusätzlich über diese Kombination individuelle Möglichkeiten, um den inneren Arzt zu aktivieren und für den Erhalt (oder Regeneration) von Gesundheit, Wohlgefühl, Wellness, Fitness, Vitalität.

Jeder Mensch ist einzigartig in seiner Ganzheit (ganzen Persönlichkeit). Jedoch gibt es markante Grundstrukturen die immer reibungslos funktionieren müssen, um die Entwicklung eigener Individualität erst zu ermöglichen.

Von seiner Wichtigkeit, (bei allen Wesen) ganz oben angesiedelt, steht hierbei der Stoffwechsel. Das Wort erklärt sich aus sich selber heraus. Überall wo etwas bewegt werden soll, muß Material, Materie, Nahrung (Stoff) vorhanden sein, der dann  für die entsprechenden Aufgaben paßgerecht gemacht wird (umgewandelt, gewechselt).

Diese Erkenntnis für den Menschen genauer aufzuschlüsseln und daraus sinnvolle, praktische und umsetzbare Möglichkeiten zu schaffen - auch bei gesundheitlichen Störungen - darin sehen wir den Kern unseres Forschungsauftrages.Nachfolgend stellen wir es im Überblick kurz und knapp dar.

Hinweis: Auf Grund der Komplexität erheben wir bei allen unseren Ausführungen keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da dies den eigentlichen Sinn unserer Seiten sprengen würde. Fachleute können detailiertere Informationen anfordern.

.

Übergeordnet ergründen wir den menschlichen Stoffwechsel auf
drei gravierenden Gebieten
:

1.Darm - beginnt im Mund - Speiseröhre zum Magen - dann Dünndarm und Dickdarm - bis zum Enddarm (Ausscheidung). Nahrung wird - biologisch vorgesehen - über den Mund aufgenommen und über die Magen-, Dünndarm-, Dickdarmpassage aufgespalten, abgegeben und verwertet. Nicht aufgespaltene Nahrung wird ausgeschieden. Die aufgeschlossene, verstoffwechselte Nahrung aus dem Darm gelangt über verschieden Systeme (Blut, Lymphe etc.) zu den Zellen.


2.Bindegewebe
- liegt unter anderem im Inneren des Körpers, wo es den Organen Halt gibt und diese in ihrer Umgebung verankert. Es bestimmt auch das innere Milieu, da es den Stoffaustausch zwischen der Blutbahn und den Organen vermittelt. Zwischen dem Bindegewebe befinden sich zelluläre Flüssigkeiten. Diese transportiert u.a. auch verstoffwechselte Nahrung aus dem Darm ( wie Vitamine, Eiweiße, Mineralien etc.) zu den einzelnen Zellen. Zellen arbeiten und wo produziert wird gibt es auch Abfall. Diese anfallenden Reststoffe werden ans Blut und zum erheblichen Teil auch ans Köpergewebe - dem venösen & lymphatischen Kreislauf(u.a.zelluläre Flüssigkeiten) - abgegeben. Des weiteren - im Idealfall - mit Hilfe verschiedener Stoffwechselvorgänge über Haut, Urin, Stuhlgang entsorgt.
Das Blut hat für diese Aufgaben eine geringere Kapazität, da seine wichtigste Aufgabe das Transportieren sowie Be- und Entladen von Sauerstoff und Kohlendioxid ist.



3.Haut - entsteht aus Zellverbänden. Als Oberhaut grenzt sie unseren Körper zur Außenwelt ab. Zellverbände bilden das Gerüst einer jeden Zelle (Zellmembran). Vergleichbar mit einem Haus - sind die Zellwände (Membran) wie Ziegelsteine, die Fenster und Türen würden Schleusen (semipermiabel) durch die Zellmenbran entsprechen. Beispielhaft erklärt:
So wie wir Einkäufe durch die Tür reintragen und Luftaustausch durch geöffnet Fenster und Türen erreichen (Sauerstoff rein - verbrauchte Luft raus) - so hat die Zelle auch „Öffnungen". Hier wird mit Hilfe von Mikroorganismen & Enzyme aufbereitete Nahrung (Vitamine,Mineralien,Eiweiße) sowie Sauerstoff rein- und Kohlendioxid rausgeschleust.

 

Spezifiziert hierzu betrachten wir bei unserer Forschung Wirkung und Stellenwerte von Resonanzen - Zellen - Wirbelsäule

 

Weitere dazugehörige Kernpunkte zum Thema Stoffwechsel sind
Sauerstoff - Mikroorganismen.

 

 

 

 

 

 

  Alle hier angeschnittenen        Forschungspunkte
  ergeben sich aus dem 
 
biodynamischen Naturprinzip,

  bei dem natürliche Erfahrungswerte
  und einzelne Teilgebiete zu

  einem Ganzen zusammengefügt werden.